Archiv der Kategorie: Garten

24. April 2016

Gestern im Garten die restlichen “Bohnenstangen” angebracht. Jeder fragt, mich, was das sein soll. Eine erfahrene Frau meinte nur: Da ernten Sie sicher mehr, als Sie verbrauchen können!

Heute habe ich Rasen gemäht – mit so einem Handmäher. Der war ziemlich verschränkt und ich muss ihn dringend anschärfen. Aber es ging. Der Zauberarm und der Sitzgarten sind gemacht.
Und ich habe Rhabarber gefunden, zwei Stück. Sie sollen in der vollen Sonne sein, aber niemals austrocknen. Das wird eine schwierige Standortsuche. Ich werde ihn vielleicht um die Himbeeren/Brombeeren an der Lebenshilfe setzen: da ist Sonne, nicht so weit weg vom Wasser und es gibt dort einigermassen gute Erde.

Hier die Sonnenuhr:

Sonnenuhr

Sonnenuhr

Es war ein extrem kalter Wind heute. Die meiste Zeit war es bewölkt/nicht bewölkt usw. Aber selbst mit nur Sonne war der Wind -bäh! Und letzten Abend waren wir auch schon weg, auf dem Ziegenwerder zur Eröffnung – da hatte ich mir auch schon einen kalten Rücken geholt.

19. April 2016

Ein freier Tag ist ein guter Tag. Hätte es nicht so gewindet, wäre es schön warm gewesen. So habe ich mich eingepackt, Kapuze auch dabei und raus.

Eine Sonnenuhr angelegt (Foto folgt).
Einen Miniteich angelegt (eher eine Wasserstelle für grössere und kleinere Tiere).
Baustellenschild aufgestellt (“Eltern haften für ihre Kinder…”).
Den bislang gefundenen Sondermüll auf einen Haufen und fernab der (Kinder)/Strasse gestapelt.
Und ich habe das Beet an der Grenze zum Nachbarn hübsch gemacht, sprich gejätet. Und die Steine, die ich als Führung für das Carport gedacht hatte, als Beeteinfassung verwendet.

Nun Feierabend 😉

16. April 2016

Heute? Gartenarbeit? Ich musste arbeiten. Um die Mittagszeit herum gab es Regen. Nach Feierabend dann die wohlverdiente Sonne 😉

Wir haben in beiden Garagen (Rumpelkammern) nach Zeugs gesucht, was wir im Garten brauchen. Die Garage unten am Fluss ist vollkommen nass, das Zeugs entsprechend! Ich bin total verärgert, zumal von dem, von dem wir die gekauft haben. Kann man nur noch als unverkäuflich/unnutzbar markieren! Absolut ärgerlich! Es klingt mir noch in den Ohren: “… kann auch mal n bisschen feucht sein…”. Nass!!!!
Nun denn, wir haben soviel wir konnten mitgenommen. Auch das verbliebene soll komplett raus. Egal wohin: überall istÄs besser als dort.

Wieder zurück erzählt unser Nachbar, dass in seinen Geräteschuppen eingebrochen worden war. Auch sehr ärgerlich. Noch mehr Zeugs, was wir nun woanders hinbringen/reinstopfen müssen.

Schönes? Ich habe -schwer in ist es ja- viele Solar-Lichter aufgestellt, sodass man nun einen “Weg” erkennen kann. In der Art will ich weiter machen. So in der Art:

Solarleuchten

Solarleuchten

Und ich habe eine neue Idee: die Wasserschläuche, die ich von der Mietswohnung nach oben ziehe, will ich halb fest verlegen. Damit das Gezuppel und Gezerre und Aufwickeln der Schläuche mal ein Ende hat! Als Hilfsrohr werde ich so ein schwarzes dickes Rohr nehmen, was man normalerweise im Teichbau braucht. Da ziehe ich einen Gartenwasserschlauch durch, am Ende Schellen dran, einbuddeln/festcrampen und dann nur “klick” und verbinden. Fertig. Oder so ähnlich.

15. April 2016

Heute ein bischen schnellshoppen gewesen: etliche orangefarbene Gladiolen gekauft, und auch einige bunt gemischte dazu. Für den Zaun oben an der Hanglage. Der ist so hässlich. Und nicht meiner….

hässlicher Zaun

hässlicher Zaun

Die Nachbarn hatten mir vor 5 Jahren erzählt, dass eingebrochen worden war. Da haben sie dann angefangen mit einer Brombeerhecke, weil die undurchdringbar ist. Aber irgendwer hatte sich bei der Grenze vertan, nun sind die Brombeeren auf meiner Seite.
Erst wollte ich sie wegmachen, das Unkraut. Aber schnell habe ich gemerkt: Ich komm wieder, keine Frage! So will ich sie wachsen lassen. Bis dahin sollen Gladiolen und andere bunte Sträucher davor wirken. Mal sehen, was alles kommt.

Die ersten Narzissen von der Treppe sind nun auch verblüht; haben gut einen Monat gehalten. Super! Auch die alten aus dem letzten Jahr habe ich wieder gefunden. Ich sammel sie und stecke sie in den Hang der mittleren Terrasse:

Narzissenbeet

Narzissenbeet


.
.
.
.
.
.

Und ich habe das erste schöne Foto von Christianes Französischem Baum gemacht:

Christianes Franz. Baum

Christianes Franz. Baum


Keine Ahnung, wie der Baum/Strauch heisst. Eine Hortensie ist es aber nicht. Vermutlich ist es eine Vogesen-Mehlbeere.

13. April 2016

Das man immer erst schimpfen muss! Der Frühling ist da: 23 Grad heute mit *warmen* Wind. Danke Wetter 😉