Archiv des Autors: geka

12. April 2016

1. warum muss es wochenlang wieder so kalt sein???
2. warum muss ich zur besten Gartenzeit arbeiten???
3. warum ist das Leben fies, ungerecht und gemein???

Nun habe ich noch mehr Windspiele aufgestellt (natürlich war eines unvollständig: “billig will ich” eben!). Die Plastik-Rosen gab es nicht mehr oder ich habe den Laden nicht wiedergefunden. Naja. Scheinbar ist es auch den Kinder zu kalt, denn gestern und heute waren sie nicht (mehr) draussen, als ich kam.

Was sich sonst so tut?
Der Französische Baum (ich vermute, dass es eine Hortensie ist) von Christiane hat den Winter überlebt. Das war nun diesen Winter keine seeeehr grosse Kunst, da es ziemlich warm war, aber gefreut hat es mich doch. Nun hoffe ich, dass das Reh da auch noch drum herumschleicht und es nicht anknabbert – und dann wird es auch was 😉

Im Garten der Schwiegereltern steht eine Zuckerhutfichte. Als ich die 2004 das erste Mal gesehen habe, habe ich mich gleich verliebt. Damals war sie noch total klein. Als wir 2011 das erste Grundstück hier gekauft hatten, wollten wir sie endlich umpflanzen – doch sie ist inzwischen echt riesig geworden!

Zuckerhutfichte 2007

Zuckerhutfichte 2007

Zuckerhutfichte 2013

Zuckerhutfichte 2013



.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

So haben wir uns selbst eine ganz kleine gekauft:

Unsere Zuckerhutfichte (im Vordergrund übrigens Christianes Französischer Baum)

Unsere Zuckerhutfichte (im Vordergrund übrigens Christianes Französischer Baum)



.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Ich habe den Grillplatz verschoben: Da letztes Jahr oben das Zelt stand, konnte ich unmöglich davor grillen. Der neue Teil oben war noch nicht durchgemäht, ging also auch nicht. Also haben wir ein paar mal unten an der Strasse gegrillt.

Grillen 2015

Grillen 2015


Ab diesem Jahr habe ich den Grillplatz nach oben verlegt:
Neuer Grillplatz

Neuer Grillplatz


(Im Hintergrund links habe ich Balkonkästen aufgestellt, damit der Wind die Blätter nicht endlos weit ins Grundstück weht: Mir tun meine Arme weh vom vielen Harken…) Im Vordergrund hinter den Lichtern soll ein Steingrill gemauert werden, so wie dieser hier:
Camping-Grillplatz

Camping-Grillplatz



.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Die Narzissen/Osterglocken sind inzwischen fast alle verblüht; im nächsten Jahr will ich im mittleren Hang alles voll mit Narzissen haben. Dazwischen Forsythien, gelber/orangener Rhodedendron (falls es sowas gibt!). Ja, gibt es: hier. Ich freue mich schon jetzt 😉

.
.

Hanglage oben

Hanglage oben


Hier unser lehmiger Hang, der obere Bereich: Der Zaun ist von den Nachbarn, nicht schön, aber haltbar. In der Mitte zwei Walnuss-Bäume. Der link kränkelte letztes Jahr – ihm haben die andauernden Erdarbeiten (oder der viele Regen?) zugesetzt. Hoffentlich fängt er sich, sonst muss er wohl gefällt werden. Rechts am Ende des Zaun haben sie leider Stacheldraht aufgesetzt – damit die Rehe nicht immer in ihren Garten springen (tun sie aber doch, denn sie sind Meister im Hochsprung!). Die dunkle Pflanzenwolke rechts sind: ein Kirschbaum, überwachsen von Waldrebe. Direkt am Zaun dort ein Holunder, von dem ich leckersten Saft ernte! Man soll auch die blühenden Dolden (Dolden? OK, es sind “endständige, schirmtraubige oder rispige Blütenstände” (wikipedia)) in Teig tunken und frittiert essen können – aber dann habe ich nichts mehr für den Saft. Und im Moment ist er mein einziger Holler!
Die Windspiel-Blumen stehen am Rand der zweiten Terrasse. Das dunkelgrüne leicht oberhalb der linken ist der neue Rhododendron. Zwischen den Windspielen und dem unteren, mit Narzissen gesäumten Rand will ich besagte weitere Narzwissen pflanzen. Die Idee kam mir über eine Garten in “Mein schöner Garten”:
(Quelle: http://foto.mein-schoener-garten.de/Narzissenblueten-im-Park--foto-user-adamus-tag-Narzissen-3259683-24.html)

(Quelle: http://foto.mein-schoener-garten.de/Narzissenblueten-im-Park–foto-user-adamus-tag-Narzissen-3259683-24.html)

10. April 2016

Was für ein Tag! Erst haben wir ausgeschlafen, dann gefrühstückt und sind dann raus, die Komposte mit den Latten versehen – natürlich fehlten Schrauben! So sind wir -heute ist Sonntag- nach Polen zu Brico marché (auch nur sowas wie toom) gefahren und haben dort Schrauben gekauft. Nebenbei festgestellt: hier gibt es noch Kiloware an Schrauben! Das wurde in Deutschland Anfang der 90er Jahre abgeschafft. Achja: früher war Kreuzschlitz, heute ist Torx. Wieder zurück habe wir munter losgelegt. Nächster Fehler: zu wenig Latten. Warum? Ich wollte ja nur halb so viele Hochbeete aufstellen und habe die Latten dazu nicht nachgekauft. Mittwoch dann kaufen.

So schauts jetzt aus:

Hochbeete mit Bohnenstangen

Hochbeete mit Bohnenstangen

Ich freue mich, dass mein Schatz endlich dafür Zeit gefunden hat – ein einhalb Monate später….

9. April 2016

Weiße Maulbeere (Morus alba) und Schwarze Maulbeeren (Morus nigra)

Weiße Maulbeere (Morus alba) und Schwarze Maulbeeren (Morus nigra)

Das neue Jahr hat schon lange begonnen. Ich hatte wegen der Maulbeerbäume die Leute von der Unteren Naturschutzbehörde hier: die Bäume sind 265 Jahre alt (also ca 1751 gesetzt!). Mit-Initiator dürfte auch hier der gute alte Carl von Linné gewesen sein.
Maulbeerbäume brauchen absolute Wärme, die hier nach wie vor gegeben ist.
.
.
.
.
.

Eschen-Ahorn

Eschen-Ahorn


Eschen-Ahorn (Blüte)

Eschen-Ahorn (Blüte)


.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Wir haben uns dann auch die anderen Bäume angeschaut: die Zaubernuss ist keine, sondern ein Eschen-Ahorn. Ein kleine Enttäuschung. Der Baum soll weg – ich will ihn aber behalten: mein ganzes Schöngarten-Konzept beruht auf diesem Baum!

Auf jeden Fall war sie begeistert, dass jemand das Grundstück hat, der nicht gleich sagt “Weg damit!”. Und noch begeisterter war sie, als sie mitbekam, dass ich mit und nicht gegen die Natur arbeiten will. Anfang Mai setzen wir uns zusammen und schauen, was wir im Herbst alles ausmisten.

Rhodedendron-Hybride Moorbeet

Rhodedendron-Hybride Moorbeet

Heute waren wir wieder im Discounter: ein erster, wohl dunkelrot/weirot blühender Rhododendron-Hybride unbekannten Namens Rhodedendron-Hybride Moorbeet ist mitgeschleift worden und steht da, wo ich ihn auch haben will: auf der Hanglage, die am steilsten ist.
.
.
.
.
.
.

Auf dem Plateau davor hat ein Schirm-Bambus (Fargesia murieliae) seine neue Heimat bekommen. Unsere Nachbarn haben schon gewarnt: Wurzelsperre und so 😉
Ich bin soooo stolz!
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Hochbeete mit Bohnenstangen

Hochbeete mit Bohnenstangen

Ausserdem habe ich im Frühjahr mit meinen Hochbeeten begonnen: Holzkomposte (ebenfalls vom Discounter) im Halbkreis um die Zaubernuss aufgestellt. Eigentlich hätte ich sie nur noch mit Ästen und Schnitt befüllen brauchen. Aber: es ist eine neue Produktionsserie, so dass die Bretter sich nicht mehr so schwer zusammenschieben lassen sondern ganz leicht aufeinander liegen. Dachlatten habe ich schon gekauft, jetzt muss ich die nur noch mit meinem Schatz zusammen aufbauen. Nur noch.

.
.

Zaunlieferung

Zaunlieferung


Lieferung Gartenhütte

Lieferung Gartenhütte


Lieferung Gartenhaus

Lieferung Gartenhaus

 

 

 

 

 

 

Achja, noch andere Kleinigkeiten sind umgesetzt worden: wir haben verschiedene Dinge geliefert bekommen: einen Holzzaun, eine Gartenhütte und ein Gartenhaus. Auf den Qek-Wohnwagen werden wir wohl verzichten. Die beiden Hütten kommen dann nach oben auf das Grundstück.

 

 

 

 

Auch die Planung für die Gemüsebeete ist vorangekommen und damit auch die grundsätzliche Aufteilung des oberen Grundstücks: ich kann viel mehr Platz für den Schöngartenbereich einplanen, Gemüse braucht man für zwei Personen nicht so viel.

Hochbeete mit Bohnenstangen

Hochbeete mit Bohnenstangen

Und ich habe eine Idee: ich liebe Bohnen: an die Hochbeete mache ich lange Dachlatten, daran dann die Stangenbohnen. Wenns passt, mache ich einen überdachten Weg daraus. Mal sehen.

 

 

 

Fächer-Ahorn

Fächer-Ahorn

Was aus den bestellten Pflanzen vom Herbst geworden ist? Einige der Feuerdorne sind umgeknickt (worden?), aber alle sind angewachsen. Die Clematisse haben es geschafft und treiben aus, der Blauregen weiss noch nicht so recht. Alle Rosen zeigen Triebe, ein paar trödeln noch. Der Ginster kann sich nicht entscheiden (andere blühen schon lange, der nicht). Der Fächerahorn kommt! Alle Seggen und Gräser sind angewachsen! Die Haselnuss machts auch. Die Forsythien sind soooo kurz, dass ich die immer suchen muss. Aber alle da 😉

Meine nächste Bestellung sind weitere Rhododendron: der Hang braucht dringend Unterstützung! Und eine Sonnenuhr 😉

 

Carport: zu klein

Carport: zu klein

Der Carport macht mir weiter Probleme. Wir hatten das so toll geplant, damals noch mit dem Opel: wie hoch und breit und lang der ist, passend dazu das Carport. Blöd, wenn man nicht dran denkt, dass man im Regenguss auch die Türen aufbekommen will! Und da es Billigware ist, ist die Neigung zu gering. Wir haben es nun steiler gemacht, aber das neue Auto ist deshalb keineswegs geschrumpt – noch ein Problem mehr. Inzwischen haben wir das Carport fast aufgegeben. Wir nutzen es und überlegen, ob wir das umbauen und umnutzen und einen neuen grossen Carport daneben stellen. Das ist aber noch Zukunftsmusik.

 

Windspiel

Windspiel


Kunstrose

Kunstrose

Und mich nerven die Kinder: unerzogene Kinder, die nichtmal auf fremde Erwachsene hören und da schon Widerworte haben. Und die mit 5 Jahren über Recht und Gesetz mehr Bescheid wissen, als ich mich über 50 Jahren! Sie rennen über mein Grundstück, durch die Beete und mir stockt jedes Mal der Atem. Wenn ich nicht da bin, sehe ich das wenigstens nicht. Aber enttäuscht bin ich trotzdem. Mir fehlen schlicht die Ideen mit solchen Kindern umzugehen. So bin ich vor einigen Tagen los und habe Windspiel-Blumen gekauft und in die Pflanzlöcher der Gräser gesteckt. Jede Rose hat eine grosse Plastikrose eingesteckt bekommen. So sehen die Kinder hoffentlich besser, wo man nicht langrennen kann – und reissen das Zeugs hoffentlich nicht raus.

22. Juli 2015

Heute habe ich eine ganz besondere Info: ich habe eine 14 Tage alte Kameldame getauft. Der Namensvorschlag kommt von mir: sie heisst Augustina – die Erhabene!

Wie es dazu kam? In der Zeitung war ein Aufruf und ich habe mehr spaßeshalber (aber mit Ernsthaftigtkeit) teilgenommen. Und man hat meinen Vorschlag ausgewählt 😉 Und schon auf dem ersten Foto fand ich sie einfach “erhaben”… Die Erhabene 😉

Augustina mit Mama Tamara

Augustina mit Mama Tamara


Augustina

Augustina


die kleine Wilde

die kleine Wilde


Mutterliebe

Mutterliebe


Mutter und Kind

Mutter und Kind


Mutter Tamara

Mutter Tamara


einer der Herren ist der Vater

einer der Herren ist der Vater